Hauptbahnhof
Dortmund

Keramische Bedruckung im Denkmalschutz

Verbundsicherheitsglas setzt Akzente

Der Dortmunder Hauptbahnhof wird täglich von 125.000 Reisenden und Besuchern frequentiert und gilt als einer der wichtigsten Knotenpunkte des Bahnverkehrs in NRW und ganz Deutschland. Derzeit befindet sich der Bahnhof in Sanierung, wobei die erste Phase von 2009 bis 2011 dauert, die zweite Phase ist von 2014 bis voraussichtlich 2022 geplant.

Im ersten Sanierungsabschnitt wurden das Empfangsgebäude und die dazugehörigen Betriebsflächen entkernt und neu strukturiert. Um die Bahnhofshalle weiterhin mit Tageslicht zu durchfluten und gleichzeitig unverkennbare Dortmunder Akzente zu setzen, hat man sich für VSG/SEC Verbundsicherheitsglas von MBM Techglas entschieden. Das Sicherheitsglas wurde dafür mittels Siebdruckverfahren mit entsprechenden Motiven fünffarbig keramisch bedruckt. Dabei wird die Farbe in die Glasoberfläche gebrannt. Nur durch dieses Verfahren konnte eine langfristige Lösung für die Gestaltung des Dortmunder Bahnhofs umgesetzt werden.

Eine besondere Herausforderung stellte die denkmalgeschütze Fassade dar. Sie musste zunächst von den ebenfalls denkmalgeschützen Scheiben befreit werden. Die Sensibilität dieser Aufgabe machte es erforderlich, die Montagen in Nachtarbeit durchzuführen. Das Projekt wurde in enger Zusammenarbeit mit dem Grafikbüro Atelier Haubner realisiert.

Dortmund,
Germany

VSG/SEC Einscheibensicherheitsglas

VSG Verbundsicherheitsglas

Gut beraten

Ob kleiner Tipp für die Materialauswahl oder große Lösungen bei einem Entwicklungsprojekt –
unsere Spezialisten haben wertvolle individuelle Empfehlungen für Sie.

chevron-up-mbm